Bridging Feminisms ist ein Projekt zur Entwicklung des Dialogs und der Zusammenarbeit zwischen feministischen und LGBTIQ * -Initiativen sowie Organisationen aus Moldawien, Georgien, der Ukraine, Weißrussland, Deutschland, Polen und Russland. Das Projekt besteht aus Bildungsseminaren, Kultur-, Kunst- und Forschungsprojekten. Der Schwerpunkt der Seminare liegt auf der zusätzlichen Ausbildung von Aktivistinnen im Bereich Projektmanagement und feministische Theorie. Im Projekt werden auch öffentliche Veranstaltungen zur feministischen Geschichte, Philosophie und Politik durchgeführt.
Bridging
Feminisms
Ziele
Entwicklung des Dialogs und der Zusammenarbeit zwischen feministischen sowie LGBTIQ * -Initiativen und -Organisationen
Aufbau eines interregionalen Netzwerks feministischer Künstler*innen, Kurator*innen, Forscher*innen und Aktivist*innen
Zusätzliche Ausbildung von Aktivist*innen im Bereich Projektmanagement und feministische Theorie
Informieren über feministische Geschichte, Philosophie und Politik in Deutschland und den Ländern der ehemaligen UdSSR
Mehr dazu auf der englisch- und russischsprachigen Projektseite.
Förderer
Partner