Wer sind die Dekabristen?

Dekabristen e.V. ist eine Plattform zur Förderung der Demokratie und Menschenrechte in Osteuropa. Seit der Vereinsgründung durch russischsprachige Aktivisten im Jahr 2012 setzen sich die Dekabristen für Dialog zwischen Deutschland, Russland und Osteuropa ein und unterstützen in ihren Projekten osteuropäische Aktivisten, Kultur- und Medienschaffende, die sich für soziale Innovationen und eine aktive Zivilgesellschaft zur Wahrung demokratischer und menschenrechtlicher Prinzipien einsetzen. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in Berlin. Ein Teil unserer Projekte wird in Nürnberg realisiert.

Warum „Dekabristen“?

Der Vereinsname ‚Dekabristen’ stammt aus dem Russischen, ist angelehnt an den Begriff „dekabr“ (auf Deutsch „Dezember“) und assoziiert zwei wichtige Bedeutungen. Zum einen nimmt er Rückgriff auf die historische Bewegung der Dekabristen – eine Vereinigung russischer Kriegsveteranen und Intellektueller aus dem 19. Jahrhundert, die sich gegen Monarchie, Zensur und Leibeigenschaft wendete und eine Verfassung zur Sicherung politischer Rechte und Freiheiten einforderte. Die Bezeichnung „Dekabristen“ prägte sich seit dem fehlgeschlagenen Aufstand am 14. Dezember 1825 ein. Zum anderen verweist der Name auf die politische Bedeutung der ausgeweiteten politischen Demonstrationen in Russland im Dezember 2011, welcher eine Zäsur in der Entwicklung der Zivilgesellschaft im modernen Russlands darstellte. Auch in Berlin organisierten sich im Dezember 2011 Teile der russischsprachigen Bevölkerung und deutsche Bürgerrechtler vor der russischen Botschaft zu Protesten „Für freie Wahlen in Russland“. Ein halbes Jahr später entstand die Organisation Dekabristen e.V.

Unser Team

Sergey Medvedev

Geschäftsführender Vorsitzender

Projekte:

Social Innovation School „Eastern Partnership“

Geb. in Woronesch (Russland), studierte Internationale Beziehungen und Geschichte an der Universität Woronesch und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sergey engagierte sich bei einigen liberalen Projekten zunächst als Stipendiat (2011-2013) und danach als Projektmanager im Regionalbüro Moskau (2016) der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit. 2012-2014 arbeitete Sergey bei der Stiftung Wissenschaft und Politik an politischen Eliten sowie im Rahmen seiner Masterarbeit an dem Mediensystem Russlands. Seit 2013 beleuchtet er aktuelle Debatten bei Russland-Analysen. Sergey ist Mitgründer und seit 2012 Vereinsvorsitzender des Dekabristen e.V.

Andrej Novak

stellv. Vorsitzender & Projektleiter
Ukraine-Beauftragter

Projekte:

European Associates Programm

Geschichtslehreraustausch Nürnberg-Charkiw

Projektleiter bei Dekabristen e.V. seit 2015, Diplom-Politologe (FU Berlin), M.A. in Russian Studies (European University at St. Petersburg)
Internationale Studien- & Berufserfahrung in Großbritannien, Russland, USA, Kroatien-Bosnien, sowie in der Ukraine und dem Baltikum.

Alexander Formozov

stellv. Vorsitzender

Projekte:

Ruberoid-Festival

Historiker und Europäischer Ethnologe mit Abschlüssen der Humboldt-Universität Berlin (Magister) und der Moskauer Staatlichen Universität (Diplom). Alexander untersuchte die akademische Wissensproduktion in der UdSSR und russischsprachige Migranten in Deutschland und war beteiligt an ethnologischen Forschungsprojekten zur aktuellen Transformation der Städte, Gesellschaften und Erinnerungskulturen im Südkaukasus. Aktiver Teilnehmer der Bewegung für freie Wahlen in Russland und Mitgründer des Dekabristen e.V.

Tatjana Nagorski

Schatzmeisterin, Rechtsanwältin (Nargorski & Partner Rechtsanwälte)

Geb. in Minsk (Belarus), studierte Deutsch an der Linguistischen Universität Minsk und Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin. Mitgründerin des Dekabristen e.V.


Olga Schmidt

Projektkoordinatorin & Öffentlichkeitsarbeit

Projekte:

European Associates Programm

Geboren in Kasachstan, studierte an der Jacobs University Bremen Sozialwissenschaften und im Anschluss Russische und Eurasische Studien sowie Politikwissenschaft an der Europäischen Universität St. Petersburg. Seit Sommer 2016 ist sie als Projektkoordinatorin für das European Associates Programm tätig, das Studierenden und Hochschulabsolventen aus der Ukraine, Georgien und Moldau die Möglichkeit bietet im Bereich Wirtschaft, Behörden, Medien und NGOs ein Praktikum bzw. eine Hospitation zu absolvieren.

Mitmachen

Wollen sie mehr über uns erfahren?
Wir freuen uns immer über neue Projektideen und neue Vereinsmitglieder. Um mehr über unsere Veranstaltungen, Ausstellungen oder Austauschprogramme zu erfahren, ehrenamtlich mitzuwirken und Dekabristen e.V. zu unterstützen, folgen Sie uns auf Facebook und abonnieren sie unseren Newsletter. Nutzen sie den Newsletter-Button auf unserer Webseite oder senden Sie uns eine kurze formlose Email an info@dekabristen.org mit der Betreffzeile „Newsletter abonnieren“. Wir informieren sie in bis zu 6 Newslettern pro Jahr über bevorstehende Veranstaltungen und Aktionen.
Wollen sie unsere Organisation unterstützen?
Sie können über folgende Bankverbindung spenden (wir stellen Ihnen selbstverständlich eine Spendenbescheinigung aus):
DKB
IBAN: DE20 12030000 1020168561
BIC: BYLADEM1001
Wir freuen uns auch über immaterielle Unterstützung. Schauen sie durch unsere Veranstaltungen, Aktionen und Projekte und schreiben uns ihre Idee oder ihren Wunsch zum Engagement.
Wollen sie Mietglied werden? 
Mitglieder der Dekabristen e.V. teilen demokratische Werte und setzen sich gemeinsam für den Dialog mit den Ländern Osteuropas ein. Mitglieder können uns in sozialen Netzwerken, bei Aktionen und Veranstaltungen unterstützen. Aktive Vereinsmitglieder realisieren mit Hilfe des Vereins eigene Projekte, beteiligen sich an der Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten, organisieren und nehmen an Fortbildungen, Seminaren und gemeinsamen Freizeitaktivitäten teil. Der Mindestmitgliedsbeitrag beträgt 15 Euro im Jahr und ist steuerlich absetzbar. Schicken Sie uns Ihr ausgefülltes Beitrittsformular einfach per Post an Burgsdorfstr. 2, 13353 Berlin oder als Scan per Email an vorstand@dekabristen.org. Mitgliedsbeiträge können per SEPA-Lastschriftmandat bezahlt werden.

Unsere Förderer

Auswärtiges Amt
Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft
EU-Russia Civil Society Forum
Heinrich Böll Stiftung
Aktion Mensch

Unsere Partner

DRA
Reporter ohne Grenzen
n-ost
BMW Stiftung
Robert Bosch Stiftung
Impact Hub Berlin
Impact Hub Odessa
Impact Hub Moskau
Nürnberger Haus Charkiw
Ukraine Calling
ODB
Assoziation ukrainischer Karikaturisten
Воронежский центр современного искусства
Partnerschaftsverein Charkiw – Nürnberg e.V.
Stadt Forchheim | Tourist Information
Artgeschoss
club-dialog
quarteera
planeta.ru
Panda Theater
Часопис
Cartoonlobby