Essays der Teilnehmer des Geschichtslehreraustausches NA?rnberg – Charkiw 2017 von Dekabristen e. V.

Die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Geschichtslehreraustausches NA?rnberg – Charkiw, der im Rahmen des Programmes „Meet Up! Deutsch-ukrainischen Jugendbegegnungen“ der Stiftung EVZ stattfand, verbrachten im Juni 2017 eine Woche in NA?rnberg (mit Exkursionen nach MA?nchen und ins ehem. KZ Buchenwald) und im Juli/August 2017 eine Woche in Charkiw in der Ukraine. Im Anschluss an die in den beiden Seminarwochen gemachten Erfahrungen entstanden diese Essays der Teilnehmer zu selbstgewAi??hlten Themen bzw. mit selbstgewAi??hlten Schwerpunkten,

A?bersicht
  1. Ashortia, Ievhen: Der nicht verfaulte Kapitalismus /
    ??N???Ni??Ni????N?, ?i???????i????????: ?s?i??????Ni???i???i?????i????, ????Ni????Ni?????? ???i?? ?i???i?????????i??
  2. Chebotareva, Kateryna: Der Gedanke entfaltet seine Kraft, wenn er ins Wort verwandelt wird… /
    ?i???i???i????Ni???i??Ni???i?????i??, ?i?????i??Ni???i??Ni???????i??: ??Ni??N??i??N? ???i??Ni???i??Ni???i???i??Ni?? N????i??N?, ?i??N??i???? ?????i?? ???i??Ni???i???i???i?? N??i????????ai??i??
  3. Davidich, Yuliya: The Importance of Memory in a Time of Transformation /
    ?i???i??????????Ni??, ?i???i????N?: ?i???i???i??????N?Ni??N? ???i????N?Ni???? ???? ??Ni???i????N? Ni??Ni???i????N?Ni????Ni?????i??Ni??????
  4. GAi??tschel, Cornelia: Eine Schneekugel voller Fragen – meine Woche in Charkiw /
    ?i??Ni??Ni??N??i???i??N?, ?s??Ni?????i???i????N?: ?????i???i????Ni???? ??????, ?????i?????? ??????Ni????N????? – ????N? ???i?????i???i??N? ?? ???i??Ni??N????????i??
  5. Gryanik, Vadim: ai??i?? und was schlecht bedeutet /
    ?i??Ni??N???????, ?i???i????????: ai??i?? ?? Ni??Ni???? Ni???i???????i?? ???i????Ni????
  6. Juhimenko, Dimitri: History Teacher Exchange in a seemingly forgotten European country /
    ?i??Ni???????i????????, ?i??????Ni??Ni????: ?z?????i???? N?Ni????Ni???i???i??N??i???? ??N?Ni????Ni?????? ?? ???i???i???i??Ni??N?N? ?i???i???i??Ni??Ni?????? ?i????Ni???????i????N??????? N?Ni??Ni???i?????i??
  7. Kokhanova, Olena: Shifting the mindset from Ukrainian teacher to European scholar /
    ?s??Ni???i?????????i??, ?z?i???i?????i??: ?i????Ni?????i?? ????N??i???i??????N? ??Ni???? N???Ni???i??Ni????N?N????????? ??Ni????Ni???i???i??N? ???? Ni????Ni???????i????N?N????????? ??Ni???i??????????
  8. Mader, Lisa: Buchenwald ai??i?? ein idyllischer Name, der trA?gt /
    ???i????N?Ni??, ?i?????i???i??: ?i??N?Ni???i???????i???i??N??? – ???????i???i????Ni???i??N??????i?? ???i???i?????i???????i??, ????Ni????Ni?????i?? ??????????Ni?? ?? ?i???i???i???i??N??i?????i???????i??
  9. Marx, Felix: Every one sews their own history ai??i?? Jeder schneidert seine eigene Geschichte /
    ???i??Ni????N?, ?i???i???i??????N?: Ai???s?i???i????Ni???? N??i???? N?N??i??Ni?? N?????NZ ??N?Ni????Ni????NZAi??
  10. Novak, Mirjam: Drobyzkyj Jar ai??i?? Eine GedenkstAi??tte der besonderen Art /
    ???????i????, ????Ni??N?N???: ?i??Ni?????i????Ni???????? ??Ni?? – ???i????N?Ni???????? ??N????i???????? Ni???????i??
  11. Parkhomenko, Maria: In a Cage with a Tiger… /
    ?Y?i??Ni??Ni???????i????????, ???i??Ni????N?: ?i?? ???i???i??Ni?????i?? N? Ni??????Ni??????ai??i??
  12. StAi??tzel, Lisa & HoeAY, Clara: ai??zDort herrscht doch Krieg!ai??? /
    ??Ni??Ni??Ni???i???i??N?, ?i?????i???i?? / ??Ni??N?N?, ?s?i???i??Ni???i??: Ai?????i???? ?i???i?? ?????????i??!Ai??
  13. Tsepkov, Denis: Discussion – the Holodomor, 1932-1933 /
    ?i???i??????????, ?i???i??????N?: ?i????N???N?N?N???N? ?? ?i?????i????????????Ni???i?? 1932-1933 ??????????
  14. Utkina, Olha: Der Wert des menschlichen Lebens /
    ??Ni?????????i??, ?z?i??N????i??: ?i???i????????N?Ni??N? Ni???i???i???????i??Ni???i??N??????? ?i?????i????N???

Das Projekt wird gefAi??rdert im Programm ai??zMEET UP! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungenai??? der Stiftung ai??zErinnerung, Verantwortung und Zukunftai??? (EVZ). Diese VerAi??ffentlichung stellt keine MeinungsAi??uAYerung der Stiftung EVZ dar. FA?r inhaltliche Aussagen trAi??gt der Autor die Verantwortung.

Ashortia, Ievhen: Der nicht verfaulte Kapitalismus

Ashortia, Ievhen: Der nicht verfaulte Kapitalismus

Zeit meines Lebens hatte ich keine MAi??glichkeit ins Ausland zu fahren. Als ich erfahren habe, dass mir eine Reise nach Deutschland bevorsteht, haben einige meiner Bekannten mir gesagt, dass ich ai??zins Land des verfaulten Kapitalismusai??? fahre. Die Ai??lteren erzAi??hlten mir von den fA?rchterlichen Faschisten, die in Deutschland leben. Da ich ausgebildeter Historiker bin, begriff ich natA?rlich, dass die Situation anders ist, als sie von der Ai??lteren Generation beschrieben wurde. Aber das Interesse am Leben im Land ai??zdes verfaulten Kapitalismusai??? ist bei mir von Tag zu Tag gewachsen, besonders bezA?glich der Fragen, die die Zeit des Zweiten Weltkrieges betreffen. Der GrA?nder...

Chebotareva, Kateryna: Der Gedanke entfaltet seine Kraft, wenn er ins Wort verwandelt wird…

Chebotareva, Kateryna: Der Gedanke entfaltet seine Kraft, wenn er ins Wort verwandelt wird…

Wir leben in einer riesigen Welt voller verschiedener GerAi??usche und Farben. Und um uns herum gibt es immer eine unsichtbare Kraft. Sie umgibt uns, infiziert unseren Verstand und zwingt uns dabei, etwas gegenAi??unserenAi??Willen zu tun. Und diese KraftAi??sind die Worte, die uns immer umgeben. SieAi??erreichen unsAi??durch Fernseh- und Radiostationen, Werbung und andere Medien.Ai?? Worte werden so oft benutzt, dass man kaumAi??jemals darA?ber nachdenkt, was sie sind. Der Begriff wird in unterschiedlichen ErklAi??rungswAi??rterbA?chern deutlich beschrieben, aber er spiegeltAi??nicht den Einfluss wider, den das Wort auf die Emotionen und GefA?hle der Menschen ausA?bt. Das Wort istAi??der Ursprung der Existenz, deswegen ist ein...

Davidich, Yuliya: The Importance of Memory in a Time of Transformation

Davidich, Yuliya: The Importance of Memory in a Time of Transformation

The life of a teacher is special. We exist in another time dimension. New Year begins on 1 September, and it is divided not into semesters but into time-periods „before the holidays“ and „after the holidays“. The working hours are measured in a way that time is not clear. The time-period is restricted and divided into forty-five minutes. So every day the teacher has a unique opportunity to be a producer of endless happenings, to expand the educational space of each lesson and to go beyond the curriculum. When I found out about the exchange program of young history teachers...

GAi??tschel, Cornelia: Eine Schneekugel voller Fragen – meine Woche in Charkiw

GAi??tschel, Cornelia: Eine Schneekugel voller Fragen – meine Woche in Charkiw

Zu Beginn unseres Austauschprojektes war mein Bild von der Ukraine sehr unscharf, verschwommen und oberflAi??chlich. Trotz der Tatsache, dass zwei meiner besten Freunde aus diesem Land stammen und trotz intensiver BeschAi??ftigung mit der Geschichte der ehemaligen Sowjetunion wAi??hrend meines Studiums hatte ich eigentlich nicht mehr als ein paar zusammenhanglose Fetzen im Kopf: Protestierende Massen auf dem Maidan, die Landkarte West- und Osteuropas und vor Allem blond bezopfte MAi??dchen, die lachend auf Kornfeldern herumstanden und Mohn im Haar trugen. Das umriss ziemlich genau mein Wissen zur Ukraine. Aber ich wollte diese oberflAi??chlichen Darstellungen hinterfragen, herausfinden, was dahinter lag, mehr erfahren. Ich...

Gryanik, Vadim: ai??i?? und was schlecht bedeutet

Gryanik, Vadim: ai??i?? und was schlecht bedeutet

Im zweiten Weltkrieg stieAYen nicht nur Armeen, sondern auch unterschiedliche Systeme von Weltanschauungen zusammen, nach meiner Ansicht war das der Ursprung. Auf der Grundlage aller politischen Systeme der TeilnehmerlAi??ndern lagen grundlegende Ideologien mit ihren ai??zFA?rai??? und ai??zWiderai???. Sowohl wAi??hrend der ganzen Menschengeschichte, als auch Ende der 1930er Jahren fA?hrten entgegengesetzte Meinungen dazu, dass der groAYe Konflikt stattfand, der Millionen Menschen das Leben kostete and eine Menge von Schicksalen zerbrach. Der NA?rnberger Prozess, der gegen hohen Vertreter des Dritten Reiches durchgefA?hrt wurde, sollte nicht nur die Schwere der Schuld, sondern auch ein Urteil fAi??llen: Was fA?r die Menschheit inakzeptabel ist. Problematisch...

Juhimenko, Dimitri: History Teacher Exchange in a seemingly forgotten European country

Juhimenko, Dimitri: History Teacher Exchange in a seemingly forgotten European country

When I first heard about the History Teacher Exchange Nuremberg – Kharkiv as part of the ai??zMeet up! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungenai??? earlier this year, I was astonished about the way this project matched with my personal and professional interests. Being a Russian-born German who is very enthusiastic about visiting Ukraine on a regular basis and who is fluent in Russian, the opportunity to visit Kharkiv, which is predominantly Russian-speaking, was very appealing. Additionally, I saw new prospects in further expanding my knowledge about Ukrainian history and German-Ukrainian relations today. At the end of last year I finished my Bachelor thesis about...

Kokhanova, Olena: Shifting the mindset from Ukrainian teacher to European scholar

Kokhanova, Olena: Shifting the mindset from Ukrainian teacher to European scholar

The History Teacher Exchange Nuremberg-Kharkiv project is a great opportunity not only to expand your scientific knowledge, but also to improve your communicative skills. The acquaintance with German colleagues shifted the mindset of a Ukrainian teacher into a European scholar way of thinking. The trip to Nuremberg helped to feel the connection between the Ukrainian and German history, to compare the scientific concepts of European history of the 20th century, to feel the difference between the scientific and methodological approaches of the studying of history. Moreover, an important element of the experience exchange was visiting important historical sites, memorials and...

Mader, Lisa: Buchenwald ai??i?? ein idyllischer Name, der trA?gt

Mader, Lisa: Buchenwald ai??i?? ein idyllischer Name, der trA?gt

ai??zMinimum decet libere, cui multum licet.ai??? Seneca, Troades 336 Erinnerungskultur ai??i?? ein wichtiger Themenkomplex, der insbesondere auf die heutige deutsche Gesellschaft, die nicht in die Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs verwickelt war, abzielt. In der Welt gibt es immer noch Stimmen, die die Schuldfrage am Krieg und dem Leid stereotypisch auf die deutsche Nation A?bertragen. Doch wie kAi??nnen wir heute, mehr als 70 Jahre nach Kriegsende, damit umgehen? Wir, die Kinder von Kindern von damaligen Heranwachsenden? Diese abstruse Aussage lAi??sst schon vermuten, dass wir zwar Nachfahren einer Gesellschaft sind, die vom Wahn einer einzelnen FA?hrungsperson zu verderbenbringenden Taten angespornt wurde, uns...

Marx, Felix: Everyone sews their own history ai??i?? Jeder schneidert seine eigene Geschichte

Marx, Felix: Everyone sews their own history ai??i?? Jeder schneidert seine eigene Geschichte

Diesen Spruch fand ich auf einem Streetart-GemAi??lde an einer HAi??userwand in Charkiw. ZunAi??chst erschien mir der Spruch wie ein pseudointellektueller x-beliebiger Spruch an einer x-beliebigen HAi??userwand. Bei weiterem Nachdenken und A?berlegen stellte ich jedoch fest, dass dieser Spruch zumindest fA?r mich mehrere interessante Ebenen enthAi??lt. Auf der ersten Ebene weist dieser Slogan auf eine generelle Frage und ein generelles Problem der Geschichte hin:Ai?? Gibt es so etwas wie ai???die Geschichteai??? oder ist nicht jede Art von Geschichte ein subjektives, konstruiertes Produkt, welches von allen Seiten angreifbar und dekonstruierbar ist? Die Antwort darauf ist sicher vielschichtig und diskutabel, aber fA?r mich...

Novak, Mirjam: Drobyzkyj Jar ai??i?? Eine GedenkstAi??tte der besonderen Art

Novak, Mirjam: Drobyzkyj Jar ai??i?? Eine GedenkstAi??tte der besonderen Art

Drobyzkyj Jar stellt eine Besonderheit in der ukrainischen Erinnerungskultur dar und gleichzeitig auf eine andere Art in der deutschen. Drobyzkyj Jar ist ein Tal sowie eine GedenkstAi??tte bei Charkiw in der Ukraine. Am 14. Dezember 1941 veranlasste die deutsche Wehrmacht eine ZAi??hlung der Juden der Stadt Charkiw. Die 16.000 Juden wurden daraufhin in ein Ghetto umgesiedelt. Von dort aus rollten kurze Zeit spAi??ter unzAi??hlige Lastwagen zu dem Vernichtungsort Drobyzkyj Jar, wo innerhalb von wenigen Wochen – bis zum 7.Januar 1942 – mindestens 16.000 Menschen ermordet wurden. Die GedenkstAi??tte ist sehr ungewAi??hnlich fA?r ein ukrainisches Memorial. Zum einen erstreckt sich das...

Parkhomenko, Maria: In a Cage with a Tiger…

Parkhomenko, Maria: In a Cage with a Tiger…

In far 1992 when I was a small girl and playing chess, for the first time in my life I found out the story about occupied Kharkiv and World War II …These stories thrilled me and were only perceived in childhood as an adventurous novel. Soon the interest in them turned into serious professional interest… Explanations of the tragedy turned the blame for millions of ruined lives to Hitler and Stalin ai??i?? The search for an answer to my first researched question asked by an adult: „If Hitler and Stalin were bad, then why didn’t people turn away from them.“...

StAi??tzel, Lisa & HoeAY, Clara: ai??zDort herrscht doch Krieg!ai???

StAi??tzel, Lisa & HoeAY, Clara: ai??zDort herrscht doch Krieg!ai???

Als wir in Deutschland von dem Austausch in die Ukraine erfuhren waren wir sehr interessiert. Ohne groAYe A?berlegungen haben wir uns angemeldet. Wir stellten uns die Frage was wir A?ber die Geschichte dieses Landes wussten. Dabei stellte sich heraus, dass wir kaum etwas darA?ber wussten. Obwohl dieses Land nicht so weit entfernt von Deutschland liegt, war es uns fremd. In den Medien hAi??rte man oft etwas A?ber die Konflikte mit Russland. Die Reaktionen unserer BekanntenAi?? als sie erfuhren, dass wir in die Ukraine reisen werden war immer begleitet von Sorge. Die erste Reaktion war stets: ai??zDort herrscht doch Krieg!ai??? Die...